Bizarrus
| 19. Aug 2017 | 0 Kommentare

Die App-Konfiguration (app.config)

In diesem Tutorial nehmen wir uns die App-Konfiguration vor.


Hier werden wir uns ansehen, welche Eigenschaften für eine App-Konfiguration existieren und welche für einen grundlegenden Betrieb benötigt werden.


Als Hilfestellung haben wir ein Online-Tool für dich entwickelt, in der du deine App-Konfiguration generieren kannst.

Grundinformationen

Als Grundangaben einer App gehören immer der App-Name sowie die App-Version.

Diese legen wir in der Konfiguration unter den Werten appName sowie appVersion fest.


Die Versionsangabe kann zum Beispiel wie folgt aussehen:

  1. appVersion = 1.0.0
  2. appVersion = 2.0-Beta
  3. appVersion = 0.0.1

Installationsbeschränkungen

Du möchtest nicht, dass jemand anderes deine App installiert?
Mit der Eigenschaft mayBeInstalledBy.<$N> kann festgelegt werden, wer die App installieren darf. Der Wert $N ist eine inkrementelle Nummer, die bei jedem Eintrag von der Zahl eins auf hochgezählt wird. Ein Nickname muss immer gleichzeitig auch den Server mit angegeben haben, damit der AppServer bei der Installation weiß, ob Beispielsweise der Nick auf Knuddels.at oder Knuddels.de die App installieren darf.

Beispiele:

[code type="config"]mayBeInstalledBy.1 = Holgi.knuddelsDE // Nur Holgi darf auf Knuddels.de die App installieren mayBeInstalledBy.2 = *.knuddelsAT // Jeder darf auf Knuddels.at die App installieren[/code]

IP-Beschränkungen für den Channel

Du bietest vielleicht Glücksspiele an und möchtest nicht, dass ein Nutzer mit mehreren Nicknamen den Channel oder auch die Tochterchannels besucht, weil vielleicht regelmäßig kostenlose Knuddel verteilt werden?

Mit der Eigenschaft allowMultijoin kannst du definieren, ob ein Nutzer die Channels mehrfach betreten darf. 

Beispiele:

  1. allowMultiJoin = true // Der Nutzer darf sich in mehreren Tochterchannels aufhalten
  2. allowMultiJoin = false // Der Nutzer darf nur einmal in den Channels anwesend sein


App in Tochterchannels starten

Generell wird immer nur eine AppInstanz pro Channel gestartet - Egal, ob du mehrere Tochterchannels offen hast. Die App läuft also standardmäßig im ersten Hauptchannel.


Möchtest du hingegen die App auch in den Tochterchannels starten lassen, musst du in der App-Konfiguration die Eigenschaft multiChannel aktivieren.

Beachte, dass hier alle gestarteten App-Instanzen auf die gleiche Persistenz zugreift.


Beispiel:

  1. multiChannel = true

Automatische Updates

Du kannst den AppServer anweisen, ob die App-Instanzen, die derzeit laufen, automatisch neugestartet werden, sobald du Änderungen an dieser machst.

Mit der Eigenschaft autoUpdate kannst du dies aktivieren. Als Wert kann hier ein Sternchen (*) für alle Server oder explizite Servernamen verwendet werden.

Beispiele:

  1. autoUpdate = *
  2. autoUpdate = knuddelsDE
  3. autoUpdate = KnuddelsAT,KnuddelsDEV

Veraltete Angaben

In der frühen Entwicklungsphase der UserApps-Server mussten oder konnten zusätzliche Angaben die Handhabung verändern.

Unter anderem konnte hier angegeben werden, unter welcher JavaScript-Version die App läuft. Mit der Eigenschaft javaScriptVersion konnte man zum Beispiel zur Version 1.0, 1.7 oder aktuell auf 1.8 scripten. Mittlerweile ist diese Eigenschaft aber deprecated (also Veraltet), es wird ausschließlich nur noch die JavaScript-Version 1.8.

Auch wie die Angabe des Entwicklers konnten hier verändert werden. Durch das setzen der Eigenschaft appDeveloper.$SERVER konnte man hier explizit Nicknamen angeben, die diese App entwickelt haben. Mittlerweile geschieht dies aber automatisch - Der App-Entwickler ist automatisch derjenige, der die App in seinem FTP-Ordner liegen hat.

0 Kommentare zum Tutorial